skip to content

Kostenübernahme durch Gesetzliche Krankenversicherung, Private Krankenversicherung oder Zusatzversicherung

Vor Beginn der Behandlung erhalten Sie Informationen über die anfallenden Gebühren. Die Behandlungsgebühren richten sich nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH).

Die IKK Südwest übernimmt Homöopathie-Leistungen bis zu 150,- € / Kalenderjahr für gesetzlich krankenversicherte Mitglieder im Rahmen des "IKK Gesundheitskontos". Sind Familienangehörige gesetzlich mitversichert, dann bis zu 300,- € / Kalenderjahr.

Die IKK Südwest versichert in den Bundesländern Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Auch Patienten, die bei der IKK Südwest versichert sind, aber (z.B. durch Umzug) nicht mehr in einem dieser 3 Bundesländer wohnen, haben einen Anspruch auf Erstattung. Voraussetzung für eine Erstattung ist lt. IKK, dass die Behandlung "qualitätsgesichert von einem qualifizierten Leistungserbringer" durchgeführt wird. Dies schließt die SHZ-Zertifizierung (Stiftung Homöopathie Zertifikat) mit ein. (Angaben ohne Gewähr)

Die Leistungserstattung für Patienten mit privater Versicherung oder für gesetzlich versicherte Patienten mit Zusatzversicherung erfolgt je nach Vertragsabschluss mit der Krankenkasse vollständige oder anteilig.

Für Zusatzversicherungen gibt es heute schon sehr gute Konditionen und für Diejenigen, die alternative Heilmethoden bevorzugen ist es auch zu empfehlen.
Vergleichen können Sie unter:  
www.zusatzversicherung.net

Menschen mit geringen Einkünften kann die Behandlung durch "Homöopathie in Aktion" ermöglicht werden. Dies ist ein Fond, der Kriegsopfern, Alleinerziehenden und deren Kindern, Frauen in Not, alten Menschen und Menschen, die nicht mehr als Sozialhilfe erhalten, die homöopathische Behandlung ermöglicht. Sprechen Sie mich diesbezüglich im Bedarfsfall an.  

_______________________________________________________________________________________________________________________

Kontakt:
Tel: 05542-503024    email: Kontakt
Zurüch nach
Klassische Homöopathie, Home